Start für denn diesjährigen Maibummel war um 9.00 Uhr bei der Turnhalle. 11 Personen genossen dann schon die ersten Sonnenstrahlen, während 2 andere noch etwas Bettwärme spürten, später aber noch dazu kamen. J

Wir starteten in Richtung Hagenwil, wobei wir schon die dritte Steigung meistern mussten. Ob dem Schloss Hagenwil wurde dann noch ein Velo umgehängt und mit mehr oder weniger Gewicht ging es weiter nach Zihlschlacht. Von da aus war das nächste Ziel der Hummelberg. Bis dahin ging es aber noch ein Stückchen immer mit einwenig Steigung.

Oben angekommen mussten wir aber mit Schrecken feststellen, dass der Hummelberg leider geschlossen ist. So musste unsere erste grosse Pause nochmals verschoben werden. Auf unserer Weiterfahrt ging es für einmal nicht bergauf sondern eher etwas steil hinab; so dass einige Bremsscheiben schon richtig glühten. Darum war es an der Zeit, bald doch einmal eine Pause zu machen. In Kradolf fanden wir ein schönes Plätzchen direkt an der Thur wo unser Hunger und vor allem Durst gestillt werden konnte. Dort kamen dann auch unsere „Ausschlafer“ dazu.

Nach dem feinen Mittagessen ging es dann gemütliche weiter Richtung Sulgen, Donzhausen und weitere kleine Ortschaften… Immer begleitet von der Sonne, die den ganzen Tag strahlte. Wir hatten aber einwenig Pech, was die offenen Beizli anbelangte. Erst in Sommeri im Hebbach-Stübli gab es wieder etwas zu Trinken. Dort blieben wir eine Weile, bis wir dann zu unserem Endziel, der Buschenschenke, aufbrachten. In der Buschenschenke gab es feines vom Grill oder einfach etwas kaltes vom Brett und was natürlich nicht fehlen durfte war der Himbo. J

Gemütlich liessen wir Erwachsenen den Tag auf den Bänken ausklingen, während die Kinder sich noch auf dem Spielplatz austobten. Irgendwann war es dann an der Zeit, nach Hause zu gehen oder zumindest in die Nähe- es gab Leute die am nächsten Tag noch Arbeiten mussten.

Nun noch herzlichen Dank an unseren Organisator Sandro! Toll, wie du uns durch die schöne Thurgauer Gegend führtest.

Bis zum nächsten Mal… grünes Velo J